07.03.2021

Die CDU-Fraktion möchte die Senioren- und Pflegeberatung in Dinslaken stärken und hat aus diesem Grunde einen Antrag eingereicht. 

Siegbert Weide, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Den Ansatz, das Familienbüro mit dem Seniorenbüro zu kombinieren, halten wir für ziemlich unglücklich. Dem Seniorenbüro stehen nur begrenzte Räumlichkeiten zur Verfügung, sodass besondere inhaltlichen Schwerpunkte nicht zu erreichen sind. Senior*innen sollen sehr wohl in die Angebote eines Familienbüros eingebunden werden, wenn sie Interesse haben, sich einzubringen, beispielsweise als Lesepat*innen o.ä. Das Senior*innenbüro soll aber weiterhin, wie es sich bewährt hat, den Belangen älterer Menschen und deren Angehörigen vorbehalten bleiben. Es müssen Räumlichkeiten des niederschwelligen Zugangs, der Individual-Beratung und des Kleingruppentreffs vorhanden sein. Die Senior*innenvertretung soll hier weiterhin angebunden bleiben können.“

Thomas Koch, sachkundiger Bürger der CDU-Fraktion im Sozialausschuss, erläutert den CDU-Antrag: „Die CDU hat beantragt, dass die Stadtverwaltung Dinslaken gemeinsam mit dem Kreis Wesel ein standardisiertes Konzept der Pflegeberatung mit digitaler Unterstützung der Mitarbeitenden und Kund*innen erarbeitet. Die Zielrichtung muss die Beibehaltung der Vor-Ort-Präsenz und des bisherigen Stundenumfangs sein. Unter Umständen muss in Zukunft die präventive aufsuchende Arbeit verstärkt werden. Das Seniorenbüro muss zum Erhalt der Niederschwelligkeit ausreichende offene Sprechstunden haben, die durch terminierte Fachberatung ergänzt wird. Darüber hinaus möchten wir die Verwaltung damit beauftragen, vorhandene Konzepte für Altenplanung und Senior*innenbüros im Sinne von Best-Practice-Modellen in der nächsten Sozialausschusssitzung vorzustellen.“


Wahlprogramm der CDU 2020

Unser Wahlprogramm!

... hier geht es zu unserem Wahlprogramm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Infobrief von Marie-Luise Dött (MdB)

Ausgabe "Schwarz auf Weiss" von Sabine Weiss aus Berlin