14.02.2021

Der Stadtmarketing Dinslaken e.V. und die CDU-Fraktion fordern einen samstäglichen Frischemarkt auf dem Neutorplatz. Die CDU-Fraktion hat dazu einen Antrag bei der Verwaltung eingereicht, der in der kommenden Sitzungsfolge verabschiedet werden soll. 

Heinz Wansing, Fraktionsvorsitzender der CDU Dinslaken: „Aufgrund der Coronaepidemie und der Konkurrenz aus dem Internet, müssen in der Innenstadt neue Impulse gesetzt werden, um den Handel vor Ort zu unterstützen. Eine lebendige Innenstadt erhöht die Wohn- und Lebensqualität einer Stadt und ist ein wichtiger positiver Faktor im Konkurrenzkampf mit den umliegenden Kommunen. Der samstägliche Frischemarkt könnte ein richtiges Markenzeichen der Dinslakener Innenstadt werden. Solch ein Markenzeichen wird benötigt, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Darüber hinaus würde ein Frischemarkt den Neutorplatz beleben. Mit dem Umbau des Neutorplatzes und dem Bau der Neutor Galerie wurde zwar ein attraktiver Platz geschaffen, der aber viel zu oft nicht bespielt wird. Der Platz muss mehr genutzt werden. Der Feierabendmarkt, der auf Initiative der CDU in der Altstadt vor der Coronaepidemie stattfand und hoffentlich bald wieder stattfinden wird, hat gezeigt, dass attraktive Marktkonzepte Menschen anzieht. Natürlich müssen zurzeit die coronabedingten Einschränkungen beachtet werden, jedoch muss auch an die Zeit nach der Pandemie gedacht werden. Wir müssen an die Zukunft unserer Innenstadt denken und aus diesem Grund müssen die Vorbereitungen seitens der Verwaltung nun beginnen.“

Auch der Stadtmarketing Dinslaken e.V. ist davon überzeugt, dass der samstägliche Frischemarkt auf dem Neutorplatz eine Bereicherung für die Innenstadt wäre und dessen Einrichtung dringend geboten ist. 

Andreas Eickhoff, Vorsitzender des Stadtmarketing Dinslaken e.V.: „Die Innenstadt benötigt dringend einen Impuls. Die Coronaepidemie wird tiefe Spuren im Einzelhandel hinterlassen. Mit einem samstäglichen Frischmarkt sprechen wir neue und größere Zielgruppen an. Der Frischmarkt bietet unter anderem Berufstätigen und Familien die Chance, einen Markt zu besuchen. Für diese Zielgruppe sind die klassischen Wochenmärkte nicht geeignet, da diese nur vormittags stattfinden. Wir stellen uns vor, dass grundsätzlich das klassische Marktsortiment präsentiert werden soll, wie Obst, Gemüse, Blumen, Fleisch, Fisch, Käse, Gewürze etc. Darüber hinaus wünschen wir uns, dass vor Ort auch Speisen angeboten werden, sodass der Frischemarkt zum Verweilen einlädt. Wichtig ist, dass das Angebot qualitativ hochwertig ist. Der Frischemarkt könnte darüber hinaus zeigen und auch Impulsgeber dafür sein, wie man mit Außengastronomie den Neutorplatz noch besser bespielen könnte.“


Wahlprogramm der CDU 2020

Unser Wahlprogramm!

... hier geht es zu unserem Wahlprogramm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28

Infobrief von Marie-Luise Dött (MdB)

Ausgabe "Schwarz auf Weiss" von Sabine Weiss aus Berlin