28.02.2019

Am vergangenen Wochenende traf sich der Vorstand der Jungen Union Dinslaken (JU) zu seiner turnusmäßigen Klausurtagung. Die Vorstandsmitglieder beschäftigten sich mit der Planung für das erste Halbjahr 2019. Dabei wurden neue Themen, Ideen sowie Fragestellungen und Aktionen gesammelt, die den Vorstandsmitgliedern wichtig sind.

 

„Wir haben festgelegt, welche Gäste 2019 zu unseren offenen Vorstandssitzungen eingeladen werden. So wird sich die JU in diesem Jahr über die Arbeit von Ehrenämtlern und Wohlfahrtsverbänden wie der Lebenshilfe in Dinslaken informieren, aber auch die zahlreichen Bauprojekte, wie die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes, der Umbau der Augustastraße und die Sanierung der Kathrin-Türks-Halle werden aktiv begleitet.“, so Andreas Przybylek, Pressereferent der JU.

Am 26. Mai 2019 stehen die Europawahlen an. Ein weiterer Schwerpunkt der politischen Arbeit der JU Dinslaken im Jahr 2019 wird daher das Thema Europa sein. „Mit einer weltoffenen, proeuropäischen Haltung wollen wir die Dinslakener Bürgerinnen und Bürger für die Wichtigkeit der Idee von einem vereinten Europa sensibilisieren. Unsere Zukunft wird auch in Europa entschieden! Wir sind davon überzeugt, dass unsere europäischen Interessen in einem multilateralen Zusammenschluss vieler Staaten wie der Europäischen Union auf der politischen Weltbühne am besten Gehör finden.“, so JU-Vorsitzender Phil Brüggemann.


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Ausgabe "Schwarz auf Weiss" von Sabine Weiss aus Berlin